Maximal zart, maximal robust: „Skin Irony“ von Swatch

14.05.2018, Mode
14

Die Schweizer Kultmarke bringt ein metallenes Update ihrer ikonischen „Skin“-Kollektion auf den Markt.

Wer auf der Suche nach einer maximal zarten, aber auch maximal robusten Uhr für sein Armgelenk ist, könnte ab diesen Monat bei den acht neuen „Skin Irony“-Modellen von Swatch fündig werden. Das ohnehin elegante Profil der lediglich 5,8 Millimeter dünnen Zeitmesser aus der „Skin“-Reihe gibt es nun auch aus gebürstetem und poliertem Edelstahl, je nach Ausführung ergänzt durch weitere Metallelemente im Vintage-Stil, raues oder klassisches Leder, oder weiches Silikon. Mit den Designs appelliert Swatch vor allem an das minimalistische Mindset, welches schlichte, aber qualitative Formen mit raffiniertem Kniff bevorzugt – in diesem Fall mit einer Auswahl von gänzlich goldenem Statement bis kühl-maritimem Hauch garantiert.

Erhältlich ist die Kollektion ab dem 26.04.

Bilder: PR

Ghetto Gothic trifft auf französische Eleganz: Longchamp by Shane Oliver

Schon im Januar letzten Jahres hatte Tom Ford angekündigt, sich auf das Terrain der Luxusuhren begeben zu wollen. Die lange Wartezeit hat s …

Tom Ford lanciert Unisex-Uhrenmodell: Timepiece Collection

Schon im Januar letzten Jahres hatte Tom Ford angekündigt, sich auf das Terrain der Luxusuhren begeben zu wollen. Die lange Wartezeit hat s …